Der Gottesdienst an jedem Sonntag um 9.30 Uhr steht im Mittelpunkt unserer Gemeinde, weil wir hier gemeinsam Gott begegnen. Hier reden wir mit Gott über uns und unser Leben, über unsere Fragen und Sorgen. Und Gott redet hier mit uns. Er stärkt und ermutigt uns für unseren Alltag durch die Worte aus der Bibel, durch die Predigt, durch die gemeinsamen Lieder und Gebete.

Die Bibel hat für uns eine grundlegende und zentrale Bedeutung, weil wir nur hier erfahren, wie sehr wir Gott am Herzen liegen, wie sehr er sich tatsächlich für uns interessiert. Sie ist für uns kein totes Buch, sondern eine lebendige Quelle der Kraft und Gegenwart Gottes unter uns. 
Wir singen gern und viel im Gottesdienst, begleitet von unserer schönen, historischen Orgel (18. Jahrhundert) und unseren beiden Organisten Gerhard Schächtele und Caroline Hafner. Aber wir singen auch gerne und immer öfter neue Lieder, die dann mit Keyboard und Gitarre, manchmal auch von unserer Band begleitet werden.

Doch nicht nur die gemeinsame Begegnung mit Gott tut uns gut und gibt uns Kraft, auch die Begegnungen miteinander: im Gottesdienst, wenn wir zusammen singen oder beten, und nach dem Gottesdienst, wenn wir noch beieinander bleiben (zum Beispiel beim Kirchenkaffee mindestens einmal im Monat).