Nachhaltiges Fundraising in der Evangelischen Kirchengemeinde Malterdingen

 

Die Entstehung des Förderkreises

Die Evangelische Kirchengemeinde Malterdingen ist eine vergleichsweise kleine Gemeinde mit etwa 1.800 Mitgliedern in einem traditionell und überwiegend evangelisch geprägten Weindorf nördlich von Emmendingen. Traditionen spielen hier – auch im kirchlichen Leben – eine große Rolle. Zugleich ist die Gemeinde offen und mutig genug, neue Wege zu wagen.

So wurde im Herbst 2005 nach einem großen Sommerfest der „Förderkreis Lebendige Kirchengemeinde Malterdingen" ins Leben gerufen mit dem Ziel, sukzessive einen Kreis von Förderern aufzubauen, denen das Leben der Kirchengemeinde am Herzen liegt und die bereit sind, Verantwortung für die weitere Entwicklung der Gemeinde zu übernehmen – Verantwortung auch in finanzieller Hinsicht, um einzelne Projekte, aber verstärkt auch kontinuierliche Aufgaben der Kirchengemeinde gemeinsam und nachhaltig finanziell zu fördern.

Seither ist der Förderkreis stetig gewachsen und umfasst heute eine Anzahl von Förderern (Privatpersonen und Malterdinger Firmen), die bisher jährlich eine Summe von insgesamt 4.340,- € für die Arbeit der Kirchengemeinde zur Verfügung stellen. Dazu kommen dann noch Spenden und weitere durch Fundraisingaktionen akquirierte Gelder.

Die Ziele des Förderkreises

Vier Bereiche stehen besonders im Fokus des Förderkreises und werden nach Bedarf und gemäß den finanziellen Möglichkeiten unterstützt:

  • die Kinder- und Jugendarbeit, die einen Schwerpunkt der Kirchengemeinde darstellt. Gefördert und ermöglicht wurden bisher: die Kinderbibeltage, Fortbildungen für unsere Mitarbeiter/innen (Kindergottesdienst, JULEICA-Kurs, Einsteigerkurs für Jugendliche nach der Konfirmation), neue Jugendliederbücher, Material fürs Weihnachts-Musical 08 und das Zachäus-Musical 09, Tischkicker und vor allem der Minijob unserer Kinderreferentin.
  • Ein besonderes Anliegen der Förderkreis-Arbeit ist die Sicherung der Anstellung unserer Kinder-und Jugendarbeiterin Lisa Kirsch.
  • Um den gewachsenen Aufgaben im Bereich Kinder- und Jugendarbeit in guter und verlässlicher Weise weiterzuführen, zu koordinieren und womöglich auszubauen, aber auch um für die mitarbeitenden Jugendlichen eine qualifizierte Ansprechperson und Begleitung zu haben, war es dem Kirchengemeinderat und dem Förderkreis schon lange ein Anliegen, eine vom Förderkreis finanzierte Stelle zu schaffen (unabhängig vom Haushalt der Kirchengemeinde; Anstellungsträger ist der Förderverein!), um die positive Entwicklung im Bereich Kinder – und Jugendarbeit nachhaltig zu sichern und auf solide Füße zu stellen.
  • Diese extra geschaffene Stelle auf Dauer finanziell zu sichern, ist eine wesentliche Aufgabe der Förderkreis-Aktivitäten.
  • die Arbeit des Besuchsdienstes, der alte und kranke Menschen, Geburtstagskinder und Neuzugezogene besucht. Gefördert und ermöglicht wurden bisher: eine Mitarbeiterfortbildung beim Aufbau des Kreises, Verteilmaterial, Geschenke.
  • die Kirchenmusik, wozu nicht nur Kirchenchor und Orgelmusik zählen, sondern auch unsere Vitamin-C-Band (vorrangig im „Vitamin-C-Gottesdienst" aktiv). Gefördert und ermöglicht wurden bisher: Bachkantate zu Pfingsten 2008 (Musiker, Vokalsolisten), neue Noten für den Kirchenchor, Keyboard, Verstärker – und Lautsprecheranlage, Mikros für die Band, ein Cajon (mobiles Schlagzeug), Sammelordner für neue Lieder (die im Gottesdienst die Lieder aus dem Evang. Kirchengesangbuch ergänzen, ein Elektron. Schlagzeug und manches mehr).
  • Die Erneuerung unserer Gemeinderäume, in denen wir als gastfreundliche Gemeinde gerne neue Gesichter sehen und selber gern uns treffen. Gefördert und ermöglicht wurden bisher: die Sanierung und Neueinrichtung der maroden Küche im Gemeindehaus, neuer Anstrich und neue Vorhänge im Gemeindesaal, Erneuerung des Außengeländes hinter dem Gemeindehaus.

Sie wollen uns bei unserem Einsatz unterstützen? Die PDFs zum Herunterladen enthalten unsere Satzung und eine Fördereranmeldung. Wir würden uns freuen, Sie im Kreis der Förderer begrüßen zu dürfen.

1) Fördererklärung/ Anmeldung

    

 

2) Satzung des Förderkreises